XPEnology

Über XPEnology habe ich heute quasi das Betriebssystem der Synology auf den alten Heimserver geladen.

Drin sind 4 Platten von jeweils 3TB, also eigentlich 12 TB. Durch Raid1 bleiben je 2 Freigaben á 3 TB übrig: Archiv A und Archiv B. Diese dienen für alte Daten, die ich nicht ständig im Zugriff brauche. Die Box ist nicht ständig im Netzwerk verfügbar und wird auch jeweils komplett von Strom-Netz getrennt.

Nach dieser Anleitung habe ich XPEnology  installiert:
https://indibit.de/xpenology-als-betriebssystem-fuer-den-heim-server-dsm-6-1-7/

Leser-Interaktionen

Sag was dazu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.